Jo. Franzke Architekten Jo. Franzke Architekten

Projekt

Lilly Pharma

Bad Homburg, Deutschland

Diese Firmenphilosophie kommt in einer repräsentativen und zeitgemäßen Architektur zum Ausdruck.

Der Pharmakonzern Lilly gilt als eines der innovativsten und mitarbeiterorientiertesten Unternehmen in Deutschland. Es legt großen Wert auf Chancengleichheit. Diese Firmenphilosophie kommt in einer repräsentativen und zeitgemäßen Architektur zum Ausdruck. Sie manifestiert sich in einer zur Plaza aufgeweiteten Strasse und einem aus sechs Bürotrakten bestehenden Gebäudekomplex.

Diese sind durch identische Kubaturen, Traufhöhen und Fassadenstrukturen gekennzeichnet und strahlen radial von einer zentralen, repräsentativen Eingangshalle aus. Abgesehen von ihrer Verteilerfunktion dient die Halle als Versammlungsraum. Der Grundriss, der zahlreiche Kommunikationszonen vorsieht und für kurze Wege sorgt, zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität aus.

Das 1,35er Achsraster ermöglicht die Aufteilung in Großraum-, Kombi- und Zellenbüros. Darüber hinaus gestattet das Konzept jedoch auch vertikale Trennungen in mehrere Mietbereiche. Die vorgehängte, hinterlüftete Natursteinfassade ist mit dem Kalkstein „Mocca Creme“ verkleidet.

Ähnliche Projekte

Westend Windows
Frankfurt am Main, Deutschland

Westend Windows

Das mit einem Staffelgeschoss versehene siebenstöckige Gebäude soll die vergleichsweise ruhige südliche Raumkante der Bockenheimer Landstraße stärken, um ein Gegengewicht zur uneinheitlichen nördlichen Seite zu bilden.

Top